Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Beim Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreis wurden 72 Arbeiten von 52 Teilnehmern eingesandt (31 Damen, 21 Herren).
Beim Nachwuchswettbewerb waren 27 Arbeiten zu bewerten (24 Einsender, 22 Damen, 2 Herren).
Die Teilnehmer der beiden Wettbewerbe kamen aus 5 Ländern (Belgien, Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Österreich).

Aufgrund der hohen Qualität der eingereichten Arbeiten hat die Jury sich dazu entschlossen, bei beiden Wettbewerben zusätzlich zu den ausgeschriebenen Preisen Belobigungen auszusprechen.

Preisträger und Bilder der preisgekrönten Stücke:


Die Fotos wurden aufgenommen von Lichtblick Foto-Design, Hiltrud und Jürgen Cullmann, Schwollen.

Für die Öffentlichkeit werden alle zum „35. Deutschen Schmuck- und Edelsteinpreis Idar-Oberstein 2004“ und zum „16. Deutschen Nachwuchswettbewerb für Edelstein- und Schmuckgestaltung Idar-Oberstein 2004“ eingereichten Arbeiten vom 04. bis 06. Dezember 2004, im Börsensaal der Diamant- und Edelsteinbörse Idar-Oberstein ausgestellt.

Die preisgekrönten Arbeiten werden wiederum bei der „Original Tucson Gem Show“ in Tucson, Arizona, USA, in der Zeit vom 01. bis 06. Februar 2005 ausgestellt.

Anschließend werden diese - wie auch in den Vorjahren - in der Vitrine des Informationsstandes der Verbände auf der INHORGENTA in München in der Zeit vom 25. bis 28. Februar 2005 gezeigt.
Eine weitere Ausstellung der preisgekrönten Arbeiten sowie der Wettbewerbsarbeiten, die bei der Jurierung bis in die letzten Runden kamen, findet in der Goldschmiedeschule mit Uhrmacherschule Pforzheim vom 03. bis 17. März 2005 statt.



Aktuelle Objekte:

Britta Lumer >

Aufstieg (1931) >



Aktuelle Objekte:

Meisterstück... >

Joe Haider >