Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Feldspatgruppe

F E L D S P A T G R U P P E

Name: Abgeleitet von „Feld" = Fels und „spat" = Spalt. Dies weist auf eine sehr gute Spaltbarkeit bei dieser Mineralgruppe hin.

Vorkommen: weitverbreitet.

Feldspat
ist eine Mischkristallisation.

Die Feldspäte bestehen chemisch aus wasserfreien Alkali-oder Kalk-Tonerdesilikaten.

Unterschieden wird zwischen:

ORTHOKLAS

MIKROLIN

PLAGIOKLAS

Orthoklas, Kalifeldspat, K(AlSi3O8), monoklin, mit gelbem Orthoklas, Sanidin und Mondstein.

Miroklin, Kalifeldspat, K(AISi3 O8), jedoch trinklin, mit Amazonit.

Plagioklas, eine Mischkristallreihe mit den beiden Endgliedern Albit Na(AISi3O8), abgekürzt „Ab" und Anorthit Ca(AI2Si2O8), abgekürzt „An", trinklin.

Die einzelnen Glieder dieser Reihe sind:

Name Anteile Dichte
Albit Ab100 2,61
Oligoklas Ab80 An20 2,64
Andesin Ab60 An40 2,67
Labradorit Ab40An60 2,70
Bytownit Ab20 An80 2,73
Anorthit An100 2,76

Feldspäte kommen undurchsichtig, durchscheinend und durchsichtig im Edelsteinhandel vor.


Feldspateinschluss in einem Saphir

 


<<Smaragde - Falschbezeichnungen
Feldspatgruppe>>


Aktuelle Objekte:

Wandschmuck ... >

Wiener Werks... >



Aktuelle Objekte:

A Sehr lange... >

Bruno Gironcoli >