Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Bei synthetischem Moissanit ist eine spezielle Schleiftechnik erforderlich

Bedingt durch die besondere Härteeigenschaft ist bei synthetischem Moissanit eine spezielle Schleiftechnik erforderlich.

Das Schleifen zur C-Achse bietet eine besondere Herausforderung.

Die Schliffform ist zur optischen Achse ausgerichtet, dadurch zeigt sich ein synthetischer Moissanit am Polariskop als nicht typisch anisotrop.

Seit kurzem wird auch zum Schleifen von Cubic Zirkonia ein computergesteuertes System angewendet, wobei sich das Gesichtsfeld des Cubic Zirkonia so verändert, dass in der Steinaufsicht ein dunkles und hart aussehendes Brillantbild entsteht.

Im gefassten Zustand, besonders in der kleinen Ware, entsteht ein brillantähnlicher Eindruck.






von links nach rechts: Brillant, Cubic Zirkonia
Abb.: 6







Synth. Moissanit.
Abb.: 6

Bestellung dieser Publikation >>

<<Die Herstellung von Siliciumcarbid in Ed...
Die Prüfmethoden>>


Aktuelle Objekte:

Schliesse >

Peter Krawagna >



Aktuelle Objekte:

Müller + Bro... >

Schmuckwerks... >