Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Die Indianer Kolumbiens

Präkolumbianische Goldschmiedekunst aus Kolumbien

Im Museum findet man an einer Wand einen alten Spruch der, von der Karibikküste stammenden, Kogi-Indianern geschrieben, deren Wortlaut das Verhältnis der Indianer zum Gold zeigt:

Nyiueldue era el padre del oro, de la canoa y de los arboles:

"Gott Nyiueldue war der Vater des Goldes, des Kanus und der Bäume". 

Bei den Indianern hatte das Gold keine Wertzuordnung, wie es bei uns der Fall ist. Es war bedeutungslos. Gold war kein Privileg des Herrschers oder der Priesterschaft.

Jeder der gewillt war, es zu Schürfen und damit zu Arbeiten, durfte es auch besitzen und dadurch, dass jeder guten Willens war-, gab es Gold in Hülle und Fülle.

Im Gegensatz zum Europäer, der nach Gold gierig und süchtig war. Er verhielt sich dadurch mörderisch und viele Eroberer und Eindringlinge mussten, auf der Suche nach der Goldstadt "El Dorado", ihr Leben lassen. Für viele war es überhaupt unverständlich, dass die Indianer ihre Werkzeuge und Gebrauchsgegenstände aus Gold anfertigten.

Verschiedene Objekte zeigen, dass:
  • Kämme

  • Enthaarungspinzetten,

  • Nadeln,

  • Spachteln,

  • Angelhaken,

  • Meißeln usw.

in kunstvoller Kleinarbeit hergestellt und auch verwendet wurden. Für unsere heutige Welt kaum vorstellbar.

In den vorangegangenen Jahrhunderten gab es viele fantastische Geschichtsschreiber. Wir freuen uns, dass es sie gab, aber inwieweit diese Schreiber übertrieben haben, kann niemand nachvollziehen. Viele Anhaltspunkte über das Leben und Treiben der damaligen Menschen sind erhalten geblieben.

Und so schrieb zum Beispiel ein sehr bedeutender spanischer Schreiber im 16. Jh. über das Gold der Indianer:

"....ich sah diesen Teufelsschmuck, der zwanzig Goldpesos wog, hohl und leer und gut gearbeitet war,
 wie ihn jemand 1514 im Hafen von Santa Maria
an der Küste der Tierra Firme erwarb.
 Ich zerschlug ihn mit einem Hammer und zerstörte ihn mit meinen eigenen Händen auf dem Amboss eines Silberschmiedes in der Schmelze von von Darien"...


Diese Worte entsprachen dem Denken und Handeln vieler europäischer Eroberer.


<<Die Bewachung des Goldmuseums
Gold und Gott>>


Aktuelle Objekte:

Europäer, 2007 >

Gerhard Aba >



Aktuelle Objekte:

Valentin Oman >

Bernadett Ke... >