Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Derzeitiges Ergebnis

Die an der Tagung vertretenen vier internationale Labors mit ihren Verantwortlichen (McClure, Smith, Scarratt, Hänni) haben die Initiative zum Erarbeiten einer Lösung für eine Bezeichnung ergriffen und präsentierten am 25. Februar 2002 folgende Bezeichnungsrichtlinien für die neuen, behandelten Saphire, die lt. Comuniqué als „Korundvarietät mit Evidenz einer Thermalbehandlung und einer oberflächennahen, orangen Farbschicht“ bezeichnet werden:

 

  • Mineral: Natürlicher Korund
     
  • Varietät: Behandelter (orange) Saphir
     
  • Bemerkungen: Hinweis auf Wärmebehandlung.
    Die (orange) Farbgebung des Steines ist bedingt durch eine Oberflächenschicht.



Auch die CIBJO befasste sich in ihrem jährlichen Kongress, der diesmal in München stattfand, mit der Problematik. Neue Erkenntnisse über Identifizierungsmöglichkeiten und Einschlussbilder wurden von Ted Themelis (Gemlab Inc., Bangkok) präsentiert und im Rahmen einer Podiumsdiskussion mit Repräsentanten des Gem&Jewelery Institutes of Thailand, der Thai Gem Association und Gemmologen aus der Schweiz (GGL) und Japan (GAJ) wurden weitere Aspekte der Behandlungsmethode diskutiert.


<<Internationale Tagungen
Die Vertreter der Farbstein- und Laborko...>>


Aktuelle Objekte:

Valentin Oman >

Clemens Leye... >



Aktuelle Objekte:

Elefantenrüs... >

Gunda Maria ... >