Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Platin - woher kommt der Name?

Platin bedeutet Silber

"Plata", so nannten es die Spanier. Es bedeutete Silber.

Sie entdeckten das Platin bei ihren Beutezügen und der Gier nach Gold um 1735 in den Flussseifen des Pintos in Columbien.

Jenes "silberartige" Konglomerat mit Gold nannten sie "platina", ohne zu wissen, dass neben dem Gold eines der faszinierendsten Edelmetalle von ihnen entdeckt wurde.

Vom Namen Platin waren sie ja weit entfernt - denn Gold und Silber brachten den spanischen Eroberern und der spanischen Krone Reichtum und Ansehen. Platin als Edelmetall hat in seiner langen Geschichte immer eine Randerscheinung gespielt. Eigentlich sollte es im Mittelpunkt stehen.

Von der Geschichte her betrachtet, steht es sicher an zweiter Stelle, wenn man von der gelben Macht des sagenumwobenen Goldes ausgeht. Sagt man aber Mittelpunkt, dann muss man die Vorzüge des Metalles in den Vordergrund stellen.


Das Positive:

Teuerstes und seltenstes Edelmetall mit ausgezeichneten Schmuckverarbeitungseigenschaften.

Das Negative:

Die gräuliche Farbe bietet dem Menschen nicht jene Faszination wie das Gold.

<<Platin - vom grauen Gestein zum Edelmeta...
Die Entdeckung des Platins>>


Aktuelle Objekte:

Kind aus dem... >

Opalanhänger >



Aktuelle Objekte:

Wiener Werks... >

WACKER, Rudo... >