Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Der Ring in der Antike

Der Ring gilt als eine der ersten von primitiven Menschen entwickelten Schmuckformen.

In einer Welt ohne Spiegel brachten Hals oder Kopfverzierungen dem Träger wenig Befriedigung, den Fingerring konnte der Besitzer dagegen beim Tragen selber sehen und er erinnerte bei jeder Handbewegung an den persönlichen Status des Trägers.

Ursprünglich waren die Ringe aus Knochen oder Stein oder ähnlichem Material gefertigt. Durch Entwicklung der Metallbearbeitungstechnik entwickelten sich Ringe zu einer eigenen Kunstform. Da Metall ein wesentlich schmückendes und oft wertvolles Material ist. Es entwickelte sich der Siegelring: Er diente als Zeichen für den Namen des Besitzers oder als glückbringendes, amulettartiges Motiv. Das Siegel in Ringform konnte ständig mitgeführt werden und ohne es abzulegen, benützt werden.

Daraus entwickelte sich die symbolische Funktion als Übermittler des Namenzaubers, was eine mögliche Erklärung für mysteriöse, okkulte Bedeutung des Ringes ist.

<<Der Ring und seine geschichtliche Entwic...
Materialien und Formen der Ringe in der ...>>


Aktuelle Objekte:

"Black and W... >

Coral Set >



Aktuelle Objekte:

"Sheeps Comm... >

Breathing St... >