Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Materialien und Formen der Ringe in der Antike

Viele der frühesten Ringe dienten als Siegel.

Es gibt zwei Unterklassen von Siegelringen in der Antike:
Ringe mit einer Inschrift, in der Name oder Anrufung deutlich genannt werden
Ringe mit einer bildlichen oder sinnbildlichen Darstellung
Bei dieser zweiten Unterklasse ist aber oft nicht eindeutig klar, ob es sich nicht doch um Ritualringe handeln könnte. Denn in der vom Aberglauben beherrschten Welt des Altertums hatten Ringe auch immer eine magische Komponente, die wir heute aber nur noch teilweise verstehen können.

Die Ringe aus der bronzezeitlichen Ägäis, von den Minoern bis zu den Etruskern, sind am mehrdeutigsten. Nahezu jeder Ring trägt ein Intaglio-Motiv und konnte somit als Siegel genutzt werden. 

Gleichzeitig sind auf diesen Siegeln phantastische Kultszenen der minoischen und mykenischen Religionen dargestellt, was auch auf eine Verwendung als Schmuckringe schließen lässt.

<<Der Ring in der Antike
Materialien und Formen der Ringe in der ...>>


Aktuelle Objekte:

Litho Philip... >

Litho WW Sto... >



Aktuelle Objekte:

Armin Muelle... >

Breathing St... >