Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Edelstein-Knigge von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 500 Begriffe umfassenden Edelsteinlexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Dialit

Mineralart: unechte Dublette zur Imitation von Diamant.

W: eine im gefaßten Zustand verarbeitete hervorragende Dublette. Der Oberteil besteht aus synthetischem farblosen Korund oder Spinell, der Unterteil aus synthetischem Strontiumtitanat. Im Handel unter der Kunststeinbezeichnung "Fabulit" geläufig. Besonders häufig im Schmuck der fünfziger Jahre vorkommend, wobei diese Dublette bei Solitären zu finden ist. Bei Reparaturarbeiten darf keine Lötflamme mit dem Stein in Berührung kommen, da sich der Oberteil dadurch löst. Auch heiße Ultraschallbäder können dies auslösen. Bei Fassarbeiten gibt es keine Schwierigkeiten, da sich bei dieser Dublette das härtere Produkt im Oberteil befindet und die Klebstelle der Dublette mit dem weicheren Strontiumtitanat weit unter der Rondiste geklebt ist. Daher ist ein Ausbrechen beim Anschlagen der Fassung meist nicht gegeben.

H: seit zirka 1956 auf dem Markt. Eine irreführende Bezeichnung, die bei Solitärringen immer wieder vorkommen kann. Besonders bei Steingrößen um 0,50 ct und 1,00 ct. Heute wird diese Dublette durch weit bessere Kunstproduktionen ersetzt. Die Neubeschaffung ist daher auch schon etwas schwierig geworden. Keine Ultraschallreinigung mit solchen Schmuckstücken tätigen.


<< Deutscher Lapis Diallag >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Litho WW 740... >

Rudolf von Alt >



Aktuelle Objekte:

Ascan Pincke... >

Litho pub. F... >