Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Edelstein-Knigge von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 500 Begriffe umfassenden Edelsteinlexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Feueropal

Synonym: Opal. Farbe: leuchtend rot-orange, ohne oder mit ganz geringem Opalisieren.

W. und H: Unterliegt den gleichen Behandlungsbedingungen wie Opal allgemein. Verträgt keinen Wärmeeinfluss und ist bei Fassarbeiten mit besonderer Vorsicht zu behandeln. Kommt bei sehr guten Qualitäten immer facettiert geschliffen vor, damit die einzelnen Facetten mehr Lichtreflexionen bringen. Der Stein wirkt ohne Facettenschliff tot. Keine Punktstrahlerbeleuchtung und Reinigung im Ultraschallgerät. Zählt zu den Edelopalen und kommt in beachtlichen Größen im Schmuck vor. Bei Neubeschaffung kommt dieser Stein nicht kalibriert geschliffen vor, das heißt, dieser muss in eine Fassung meistens eingeschliffen werden.


<< Feldspat Feuerstein, Flammen- oder Flimmeropal >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Frankreich, ... >

Akoya Perlen... >



Aktuelle Objekte:

GUERIDON in ... >

Clemens Leye... >