Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Edelstein-Knigge von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 500 Begriffe umfassenden Edelsteinlexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Hamburger Türkis, Neolit

Mineralart: Türkisimitation. Härte nach Mohs: 5. Farbe: Hellblau.

W. und H:Auch unter der Bezeichnung des Entwicklers dieser Imitation namens "Reese-Türkis" bekannt. Die heutige Bezeichnung ist "Neolit", dies bedeutet soviel wie der "Neue Stein". Die Hintergründe und Entwicklung des Hamburger Türkises sind sehr abenteuerlich und werden daher auch nicht beschrieben. Der "Neolit" ist ein sehr häufig im Schmuck vorkommendes Imitationsobjekt, das keine Wärme, Salze oder Säuren verträgt. Kann sehr türkisähnlich aussehen. Schleif- und Polierbürsten fernhalten. Ultraschallbäder mit zu kräftigen Ultrasalzen machen die Steinoberfläche fleckig. Das Auswaschen mit warmem Wasser und Salmiakgeist hat bei manchen schon eine fleckige Oberfläche hinterlassen. Der Vorteil bei diesen Neoliten ist der, dass sie bei Neubeschaffung erhältlich sind und einen billigen Anschaffungspreis haben. Sie sind mit und ohne Matrixzeichnung am Markt erhältlich. Silbertauchbäder können Flecken hinterlassen.


<< Hämatit Harlekinopal,Harzopal >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Biedermeier ... >

Homenaje a D... >



Aktuelle Objekte:

Alexander Ro... >

Peter Korrak >