Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Edelstein-Knigge von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 500 Begriffe umfassenden Edelsteinlexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Korund

Mineralart: Aluminiumoxid. Härte nach Mohs: 9. Farbe: alle Farben möglich.

W: Korund ist eines der widerstandsfähigsten Minerale, wenn er einschlußfrei ist oder wenn er synthetisch nach dem Verneuilverfahren hergestellt wurde. Unter Korund versteht man nicht nur Rubin und Saphir, sondern auch die andersfarbigen Korunde. Korunde natürlicher Art dürfen nicht in das Feuer genaommen werden. Sie besitzen sehr viele Flüssigkeitsfahnen und Tröpfchen, die mit Kohlensäure gefüllt sein können sowie eine ganze Menge fremder Einschlußminerale, die bei unterschiedlichen Ausdehnungskoeffizienten den Stein zum Spalten bringen. Außerdem können die verschiedenen Metalloxide, die für den Korund farbgebend sind, diesen verfärben. Galvanische Bäder vermeiden. Am unproblematischten sind die Korunde auf synthetischer Basis nach Verneuil. Diese können bedenkenlos ins Feuer genommen und sogar ausgeglüht werden, ohne dass eine Beschädigung beim Erkaltungsprozeß eintritt. Hydrothermalgezüchtete Korunde müssen genauso behandelt werden wie natürliche. Korunde besitzen im allgemeinen sehr gute Mitverarbeitungseigenschaften.Unter Rubin und Saphir werden spezifisch ausgerichtete Empfehlungen ausgegeben, besonders auf die synthetisch hergestellten und farbverbesserten Saphire.

H:Korunde können sehr leicht mit vielen anderen Edelsteinen, die fast gleichfarbig sind, verwechselt werden. Im allgemeinen versteht man unter Korund die beiden Handelsnamen Rubin und Saphir. Nur darf nicht vergessen werden, dass es noch viele andere Farben, die man als andersfarbige Saphire oder Korunde bezeichnet, gibt. Der bedeutungsvollste ist wohl der orangefarbige "Padparadscha". Bei Reparaturannahme ist gerade bei diesem besonders darauf zu achten, dass nicht ein synthetischer Korund und Padparadschafarbe untergeschoben wird. Ebenfalls werden mit diesen Steinen Farbverbesserungen durchgeführt. Hydrothermalgezüchtete Rubine und Saphire können mit folgenden Namen im Schmuckhandel vorkommen: Chatham-Rubin/Saphir, Kashan-Rubin, Ramaura-Rubin, Knischka-Rubin oder Lechleitner-Rubin/Saphir.Eine Reinigung im Ultraschallgerät mit Steinen, die deutliche Einschlüsse haben, sollten unterlassen werden. Dies hat nur Bedeutung für Korunde über 0,50 ct. Das gleiche gilt für Punktstrahlerbeleuchtung.


<< Kornerupin Koupholit >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Tomasz Kolod... >

Russland >



Aktuelle Objekte:

Die Glücklic... >

Paar Barock ... >