Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Edelstein-Knigge von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 500 Begriffe umfassenden Edelsteinlexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Magnesit

Mineralart: Magnesiacarbonat. Härte nach Mohs: 4. Farbe: farblos bis cremefarbig.

W. und H: Dieser Stein ist seit ungefähr 1978 im Handel und hat seit dieser Zeit sehr große Schmuckbedeutung erlangt. Der farblose bis cremefarbige und mit Adern oder Rissen durchzogene Stein wird als billiges Grundmineral zur Herstellung von Türkisimitationen verwendet. Er wird in Scheuertrommeln zu Knollen behandelt und anschließend mit der Farbkomponente "Berliner Blau" gefärbt. Zur Erhöhung des Oberflächenglanzes wird er mit Hartwachs behandelt. Auch das Paraffinieren findet Anwendung. Damit erhält der Stein ein verblüffend ähnliches Türkisaussehen. Im Handel läuft der gefärbte Magnesit unter der Bezeichnung "Turquenite". Der Magnesitstein ist hochempfindlich gegen Wärme, Säure, Lauge, Ultraschall, Galvanik (einschließlich der Silbertauchbäder) und Kosmetika. Der Stein ist außerdem noch sehr porös und bricht leicht aus. Schleif- und Polierbürsten fernhalten. In der Handelsnomenklatur ist die Bezeichnung "Turquenite" nicht erfasst, aber er muss genauso wie der natürliche Türkis vor Beschädigungen geschützt werden. Findet als Ring- und Halsschmuckstein Anwendung. Besonders beliebt bei Ballonketten.


<< Madeira Topas - Madeira Citrin Majorika-Perle, Mallorca-Perle >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Wiener Werks... >

Online-Schmu... >



Aktuelle Objekte:

Peter Korrak >

sig. Mela Ko... >