Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Edelstein-Knigge von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 500 Begriffe umfassenden Edelsteinlexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Schlangenstein

Mineralart: Serpentin. Härte nach Mohs: 3 bis 4. Farbe:Grün, in verschiedenen Farbnuancen.

W. und H: Der sehr weiche Serpentin, der in erster Linie im Burgenland (Bernstein) in der Modifizierung vorkommt, dass er auch zu Schmuck-, Zier- und Gebrauchsgegenständen herangezogen werden kann. Serpentin als Gestein kommt in den verschiedensten Härtegraden vor. Der insbesondere in Bernstein verarbeitete hat auf Grund seiner Eigenschaft den Namen "Edelserpentin". Er wird auch als "Austria-Jade" bezeichnet. Er lässt sich mit dem Messer sehr leicht ritzen. Daher ist bei der Mitverarbeitung und Reparatur auf die Eigenschaft der Härte besonders zu achten. Wärme, Säuren, Laugen und Ultraschall verträgt er nicht. Bei Fassarbeiten besondere Vorsicht walten lassen.


<< Schillerquarz Schneckenstein >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Dahl, Johan ... >

Engelring >



Aktuelle Objekte:

Reichel >

Agata Kus >