Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Edelstein-Knigge von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 500 Begriffe umfassenden Edelsteinlexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Sinterspinell

Mineralart: Aggregat zahlreicher, verschieden großer Spinellkörner. Härte nach Mohs: 7. Farbe: Blauviolett.

W. und H: Wurde 1954 von der Firma Degussa als Lapislazuliersatz auf den Markt gebracht. Wird in verschiedener Konstellation bis zum heutigen Tag erzeugt und soll immer den Lapis vortäuschen. Es gibt diesen Stein in grober und feinkörniger Struktur. Besitzt Eigenschaften wie ein synthetischer Spinell. Kommt er aber in Form von Kameen vor, dann ist jeder Wärmeeinfluss zu vermeiden. Behandlungsvorschläge unter Spinell.


<< Simetit Skapolith >>

Verknüpfte Einträge:


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Litho WW 100... >

Herbert Boec... >



Aktuelle Objekte:

Atelier Ambe... >

Herbert Boec... >