Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Edelstein-Knigge von Prof. Leopold Rössler

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der Volltextsuche, um einzelne Einträge des über 500 Begriffe umfassenden Edelsteinlexikons zu finden.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Calzit

Mineralart: Kalziumkarbonat, Kalkspat. Härte nach Mohs: 3. Farbe: verschiedenfarbig.

W: Seine geringe Härte und äusserst leichte Spaltbarkeit lässt dieses Mineral für Schmuckzwecke ungeeignet erscheinen. Alle Säuren, Säuregemische und stärkeren Laugen greifen den Stein an. Wärmeeinfluss bei Lötarbeiten verträgt er nicht. Das Abdecken mit Borsäure oder Borax ist für die Steinoberfläche schädlich. Auch bei Finierarbeiten mit Weichlot und Lötwasser ist äusserste Vorsicht am Platze. Da dies ein billiger Schmuckstein ist, wird er meist im Silberschmuck verarbeitet. Bei Schleif- und Polierarbeiten keine Berührung mit den Bürstenborsten. Die Steinoberfläche lässt sich dadurch leicht zerkratzen. Silberreinigungsmittel sind ebenfalls fernzuhalten. Keine Reinigung im Ultraschallgerät. Von Fassarbeiten ist eher abzuraten. Bei diesem Stein sollte die unfachliche Klebearbeit eher bevorzugt werden. Zur Hebung des Wachsglanzes wird die Steinoberfläche vielfach mit farblosem Lack überzogen. Bei solchen Steinen kann eine Feuerarbeit unangenehme Folgen haben, da sich der Lack in die Steinoberfläche einbrennen kann. Das vorherige Entfernen mit Aceton oder Salmiaklösungen schädigt aber leider den Kalkspat dadurch. Daher ist es bei Reparatur ratsam, diese zu unterlassen oder abzulehnen!

H: keine Spotleuchtenbestrahlung. Temperaturwechsel kann zu Spaltungen im Stein führen. Im Handel meist für Gebrauchsgegenstände verwendet anzutreffen wie z.B. Schachbrett mit Figuren, Aschenbecher, Autoschlüsselanhänger, Buchstützen, Figuren usw. Da Kalkspat im Schmuck meist in Form von charakteristischen Merkmalen, die ähnlich dem Achat sind, auftritt, wird er unter verschiedenen Handelsnamen, die schon bei "Aragonit" angeführt wurden, verkauft. Es gibt auch Calzite in klar durchsichtiger Art, die farbmässig wie Citrine aussehen, aber durch ihre starke Doppelbrechung leicht unterschieden werden können.


<< Cairngorm Carbonado >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »



Aktuelle Objekte:

Martin Pálffy >

Angelika Kau... >



Aktuelle Objekte:

Peter Lohmeyer >

Eighd. achtz... >