Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Bessamimbüchse , Bessomimbüchse, hebräisch für eine im jüdischen Kultus verwendeter Gewürzbehälter.

Mit Hilfe der Bessamimbüchse wird der Schabbat oder ein Feiertag verabschiedet (Hawdalah); der Duft feiner Gewürze soll darüber hinwegtrösten, dass der Feiertag dem Ende zugeht, und Kraft spenden für den kommenden Werktag. Bessamimbüchsen sind oft birnenförmig oder als Turm gestaltet, können bis zu einem Viertelmeter hoch sein und bestehen meist aus Messing, Zinn, Silber oder Holz. Oft sind sie in Standfuß, Schaft und Gewürzbehälter gegliedert. (Die ältesten Bessamimbüchsen stammen aus dem 16. Jh.)

J. H. SCHOEPS, Neues Lex. des Judentums, Gütersloh, München 1992; Sh. R. KELLER, Judentum in Lit. und Kunst, Köln 1995.  


<< Besen Bestäubte Tapeten >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Litho Philip... >

Agata Kus >



Aktuelle Objekte:

Peter Korrak >

Lot 6 Lithok... >