Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Bleiglas , entsteht durch die Vermengung der Glasmasse mit Bleioxyd. Gläser aus Bleiglas verlieren auch bei dickwandiger Ausführung (Facettenschliff) nichts von ihrer Transparenz und ihren günstigen Lichtbrechungseigenschaften. Die Herstellung von Bleiglas soll 1675 der englische Glasmacher George Ravenscroft erfunden haben. Geschliffenes Bleiglas wird im Allgemeinen "Bleikristall" genannt. Es enthält 18-33 % Bleioxid. Glas mit geringerem Bleianteil bezeichnet man auch als "Halbbleikristall". Außerhalb Englands soll Bleiglas erstmals 1775 in der Glashütte "Cristalleries de Saint Louis" produziert worden sein. Das so genannte * Böhmische Kristallglas ist ein bleifreies "Kalisilikatglas".


<< Bleide Bleigriffel >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Regina Sonnl... >

achim gauger >



Aktuelle Objekte:

Aga Migdalek >

Thomas Stoff... >