Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Brakteat , von lat. bractea, "dünnes * Blech",

1) in der Völkerwanderungszeit vor allem im skandinavischen Raum gebräuchliche Schmuckscheiben aus dünnem Gold-, Silber- oder Kupferblech (Schmuckbrakteate). Die Darstellungen auf den Brakteat wurden in Treibarbeit hergestellt und sind auf der Rückseite vertieft wiedergegeben.

2) Einseitig geprägte Münzen. Das Bild der Vorderseite erscheint am * Revers vertieft. Neben dem Terminus Brakteat für solche vom 6. Jh. v. Chr. bis zum Mittelalter gebräuchlichen Münzen wird auch von Hole penninghe oder  Dünnpfennigen gesprochen. Als Brakteat ausgeführte antike Münzen werden oft als Denarii concavi, Hohlmünzen oder * Schüsselmünzen bezeichnet. Als besonders schön gelten die byzantinischen Schüsselmünzen.

O. v. BOEHN, Die Schmuckb. und Schmuckbleche d. Klosters Isenhagen, Darstellungen aus dem Leben Jesu u. Marias, in: Kreiskalender für Gifhorn-Isenhagen, ein Heimatbuch für das Jahr 1934, Wittingen 1934, S. 73-80; O. v. BOEHN, Die Schmuckb. und Schmuckbleche d. Klosters Wienhausen, in: Celler Heimatkalender der Celleschen Zeitung auf das Jahr 1936, Celle 1935, S. 64-67; D. ELLMERS, Zur Ikonolographie nord. Goldb., in: Jahrb. des Röm.-Germ. Zentralmus. Mainz 17, 1970; G. HASELOFF, Goldb. - Goldblattkreuze, in: Neue Ausgrabungen und Forschungen in Niedersachsen 5, Hildesheim 1970; E. BAKKA, Goldb. in norweg. Grabfunden: Datierungsfragen, in: Frühmittelalterl. Studien, Jahrb. des Inst. für Frühmittelalterl. Forsch. der Univ. Münster 7, Berlin 1973; K. HAUCK, B. und Brakteatenikonologie, in: Reallex. der German. Altertumskunde, hg. von H. Beck, Bd. 3, Berlin 1978; K. HAUCK, German. Bildtradition im christl. MA. Zur Ikonologie der Goldb., in: Frühmittelalterl. Studien 15, 1981; B. KLUGE (Hg.), B.: Mitteldt. B., Leipzig 1984.


<< Braguette Brandeum >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

"Bodenseelan... >

Brosche >



Aktuelle Objekte:

Hugo Salus >

Valentin Oman >