Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Bronze

1) Sammelname für * Legierungen, die neben Kupfer (ca. 60 %) überwiegend aus Zinn bestehen. Bronze wurde bereits in vorgeschichtlicher Zeit (* Bronzezeit) für Geräte, Plastiken, Schmuck und Waffen verwendet. Ab einem Anteil von 10 % Zinn ist die gute Gießbarkeit der Bronze gewährleistet, es verringert sich aber die Elastizität und die Schmiedbarkeit. Gute geschmiedete Bronze-Klingen enthalten meist nicht mehr als 4 % Zinn. Bei höherem Zinnanteil wurde schon in der Bronzezeit Arsen als Legierungsbestandteil beigemengt, um die Härte zu erhöhen.

2) Aus Bronze bestehende * Plastik. Gegossene flache feuervergoldete Dekorstücke aus Bronze dienten vor allem im Louis-quinze bzw. Rokoko als * Appliken.

P. T. CRADDOCK, The Composition of the Copper Alloy .., in: Journal of Archaeological Science, H. 4, 1977; P. C. BOL, Antike B.technik: Kunst und Handwerk antiker Erzbilder, München 1985.


<< Brokatpapier Bronzezeit >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Präge Litho ... >

Anhänger mit... >



Aktuelle Objekte:

Albert Merz >

Kiki Kogelnik >