Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Adular , Bezeichnung für einen * Schmuckstein, der aus zwei verschiedenen Feldspaten besteht, die durch abwechselnde Schichtung den schimmernden Effekt des Steines bewirken.

Das milchig-perlmutterartige Aussehen und die Farbe des Adular wurden mit dem bläulich-weißen Schein des Mondes verglichen. Der Adular ist fast durchsichtig und somit der klarste Vertreter unter den Varietäten des Feldspats. Die leicht gelblich gefärbte Spielart mit rötlichem Schimmer heißt auch "Sonnenstein", die Variante mit milchig bläulichen bzw. leicht grünlichen Farbnuancen wird "Mondstein" genannt, früher auch "Fisch-" oder "Wolfsauge" bzw. "Ceylonesischer Opal".

Der Name Adular leitet sich von einem der früheren Hauptfundorte in den Schweizer Adula-Alpen ab. Heute stammt der Adular überwiegend aus Brasilien und wird im Handel verallgemeinernd unter der Bezeichnung Mondstein geführt. Der Legende nach ändern manche Exemplare der jeweiligen Mondphase entsprechend ihre Farbintensität. Durch den Roman "Der Mondstein" von Wilkie Collins war der Stein im 19. Jh. sehr beliebt.
ad viv., * advivum .

Chr. CAVEY, Gems and Jewels: Fact and Fable, London 1992, dt. Ausg.: Edle Steine & Juwelen, Erlangen 1994.


<< Adresse Adyton >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Wiener Werks... >

Janos Boros ... >



Aktuelle Objekte:

Aufstieg (1931) >

Litho Philip... >