Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Chalzedon , Chalcedon, der Name des Minerals leitet sich von der bereits in der Antike für den Handel mit diesen * Schmucksteinen bekannten griechischen Stadt Chalkedon ab.

Der Chalzedon ist radialstrahlig aufgebaut, transparent und von bläulicher bis weißgrauer Farbe. In weiterem Sinne ist Chalzedon die Sammelbezeichnung für eine Gruppe mikrokristalliner Quarze, zu denen neben dem Chalzedon im eigentlichen Sinn auch * Achat, * Chrysopras, * Heliotrop (* Blutjaspis), * Karneol, * Onyx und * Sarder gehören. Bisweilen wird auch der mehr körnige als strahlige * Jaspis dazugezählt.

H.-P. BUEHLER, Antike Gefäße aus C., Diss. Stuttgart 1966; W. SCHUMANN, Edelsteine und Schmucksteine, BLV Bestimmungsbuch, München 1991.


<< Chalkographie Chambrelans >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Stars in the... >

Gunda Maria ... >



Aktuelle Objekte:

ALT, Rudolf ... >

Sturkopf 1926 >