Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Codex , Kodex (Mz. Codices bzw. Kodizes), lat., "Holzklotz", "zu Schreibtafeln gespaltenes Holz",

1) im römischen Reich verwendete, mit Riemchen oder Schnüren verbundene, zumeist hölzerne Schreibtafeln.

2) Aus einzelnen Blattbogen bestehende, als Buch gebundene (Pergament-)Handschrift. Codices waren seit dem 4. Jh. gebräuchlich. Vorher wurden Schriftstücke gerollt (* Schriftrolle, * Volumen). In Form der * Exultetrollen waren Schriftrollen auch noch länger in Verwendung.

3) Gesetzbuch.

M. A. HUSSEIN, Vom Papyrus zum C. Der Beitrag Ägyptens zur Buchkultur, Leipzig 1970; F. FUNKE, Buchkunde, Leipzig 1972; E. G. TURNER, The Typology of the Early C., Philadelphia, Paris 1977.


<< Cobra Codex Aureus >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Pektorale (B... >

Schmuckwerks... >



Aktuelle Objekte:

Akoya Perl -... >

Demi-Parure:... >