Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Combine Painting , engl., "kombinierte Malerei", "Kombinationsbild",

Amerikanische Kunstrichtung der 1950er und 1960er Jahre. Die Bezeichnung Combine Painting prägte der amerikanische Maler Robert Rauschenberg. Seine diesen Stil repräsentierenden Arbeiten entstanden zumeist in dem Zeitraum von 1953 bis Anfang der 1960er Jahre. Es handelt sich um neodadaistische * Collagen, bestehend aus einer Kombination von * Abstraktem Expressionismus und * Pop art, ausgedrückt durch Malereien in Verbindung mit darauf befestigten Gegenständen des täglichen Lebens (z. B. Glühbirnen, Küchengeräten, Postkarten, * Comics, Druckgraphikblättern, Tapetenresten, ausgestopften Tieren, Radios etc.), die zum Teil übermalt wurden.

Rauschenberg meinte zu seinen Arbeiten, dass sie sich durch Wirklichkeit auszeichnen. Seiner Ansicht nach befindet sich die Malerei am Scheideweg zwischen Kunst und Leben, und er versucht, die Lücke zu schließen, die sie trennt. 1964 wurde Rauschenberg bei der 32. * Biennale mit dem Großen Preis ausgezeichnet, eine für den Amerikaner unerwartete Ehrung, da vorher immer Europäer den Preis erhalten hatten. Bekannte Vertreter des Combine Painting sind weiters Jim Dine, Claes Oldenburg und Jasper Johns. Letzterer versuchte, den Betrachter zu veranlassen, Dinge zu sehen, die man zwar sieht, aber nicht wahrnimmt. Bekannt wurde in dem Zusammenhang sein 1954 entstandenes Bild "Flag", bei dem es sich um eine Flagge handelt, bei der auf Distanz nicht wahrgenommen werden kann, wo die Grenze ist zwischen Gegenstand und bildhaftem Zeichnen.

Du Mont's Chronik der Kunst im 20. Jh. Stile, Akteure u. Meisterwerke der Moderne, Köln 1990.


<< Columbarium Comic >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Clemens Leye... >

Herbert Boec... >



Aktuelle Objekte:

Franziska Hu... >

Atelier Ambe... >