Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Deckenbild , Deckenmalerei, Deckengemälde, Plafondmalerei,

Bezeichnung für eine in der Technik der * Wandmalerei ausgeführte Bemalung einer Flachdecke, eines Gewölbes oder der Wölbung einer * Kuppel. Das häufig mit Stuckprofilen eingerahmte Mittelstück eines Deckenbildes wird Deckenspiegel genannt. Oft sind Deckenbilder als * Illusionsmalerei ausgeführt, um etwa eine größere Raumhöhe oder eine nicht vorhandene Wölbung (Kuppel) vorzutäuschen. Vgl. * Quadraturmalerei, * Scheinarchitektur. Die Technik, das Bild nicht an die Wand sondern auf Leinwand zu malen und das fertige Gemälde aufzuleimen, heißt * Marouflagetechnik.

A. HARBECK, Die Fresken von Januarius Zick in Wiblingen u. die Problematik illusionist. Deckengestaltung, Diss. München 1966; S. SZYMMEK, Die architekturillusionist. Deckenmalereien in Italien u. Dtl. von d. Anfängen bis in die Zeit um 1700, Diss. Mainz 1977/78; B. W. LINDEMANN, Bilder vom Himmel. Studien zur Deckenmalerei des 17. u. 18. Jh., Worms 1992.


<< Deckelpokal Deckengehänge >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Ring mit Sch... >

Peter Krawagna >



Aktuelle Objekte:

Katja Strunz >

Perlohrringe >