Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Dreinagelkruzifix , Dreinageltypus, Kreuz, an das Jesus mit drei Nägeln angenagelt ist.

Bis zur Gotik wurde der so genannte * Viernageltypus wiedergegeben, d. h. die Hände und die nebeneinander befindlichen Füße sind, meist unter Verwendung eines Abstützbretts, mit je einem Nagel befestigt. Danach wurde das Dreinagelkruzifix üblich. In dem 1217 entstandenen * Psalter des Landgrafen Hermann I. von Thüringen (Landesbibliothek, Stuttgart) ist sowohl der Viernageltypus als auch der Dreinageltypus abgebildet. Als erste datierte Darstellung des Dreingalekruzifixes, bei dem die Beine übereinandergelegt mit nur einem Nagel ans Kreuz geschlagen sind, gilt das Kreuzigungsrelief von Tirlemont aus dem Jahr 1149. Zur Verbreitung dieser Version hat zweifelsohne das so genannte "Turiner Grabtuch" beigetragen, das bis 1989 als das Grabtuch Christi angesehen wurde und bei dem die Verwendung von drei Nägeln ersichtlich ist. Das Dreinagelkruzifix weist meist kein Stützbrett für die Füße auf. (* Kruzifix).

M. ENGELS, Die Kreuzigung Christi in d. bild. Kunst. Eine ikonograph. u. kunstkritische Studie, Luxemburg 1899; H. PAULUS, Zur Ikonographie des Gekreuzigten im MA, Diss. Erlangen 1948; S. v. TWICKEL, Die Darstellung des Kruzifixus in anatomischer Betrachtung, Diss. München 1951.


<< Dreikonchenanlage Dreinageltypus >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Litho pub. M... >

Arkadische L... >



Aktuelle Objekte:

Gespräch mit... >

Porträtstudi... >