Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Akanthus , in der Kunst häufig verwendetes Blattmotiv.

Den Zierat soll Ende des 5. Jahrhunderts vor Christi erstmals der griechische Architekt und Bildhauer Kallimachos bei * Kapitellen der * korinthischen Säulenordnung angewendet haben, inspiriert von den schön gefächerten Büscheln gezackter Blätter des Bärenklau, einer Distelart (Acanthus mollis).

Andere Quellen datieren das Dekorelement in das 4. Jh. v. Chr. und sehen darin eine Abwandlung des * Palmetten-Ornaments. Der Akanthus findet sich als Verzierung von Gefäßen etc. und als stilisiertes Flächenornament auch in der röm. Gebrauchskunst. Mit dem Unterschied, dass die Blätter an der Spitze stärker eingerollt gestaltet wurden als in der Antike, tauchte das Akanthusblattmotiv in der karolingischen Kunst wieder auf. Im byzantinischen und romanischen Stil waren die Akanthusformen dann etwas steifer. Die Spätgotik kennt bizarre, langgestreckte stilisierte Formen, wogegen die Renaissance wieder zur antiken Gestalt des Akanthusmotivs zurückkehrte. Der Akanthus bildete auch im Barock, im Klassizismus und im Empire einen wesentlichen Bestandteil der Verzierungen.

  F. KEMPTER, A., Die Entstehung eines Ornamentmotivs, Berlin 1934; H. WICHMANN, Die Ornamentfibel, München 1977; D. CREMER, A. - Bild und Botschaft. Zu einem österlichen Sinnbild an der Laacher Abteikirche, in: E. von Severus (Hg.), Ecclesia Lacensis, FS Maria Laach, Münster 1993, S. 14-56.


<< Akademische Kunst Akanthuskapitell >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Ring >

Liegender mä... >



Aktuelle Objekte:

Kreuz und Ri... >

Online-Schmu... >