Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Akis , (lateinisch Acis), in der römischen Mythologie Sohn des * Faunus und einer * Nymphe.

Akis wird als Schäfer und Geliebter der * Nereide * Galatea beschrieben. Der gleichfalls in Galatea verliebte * Kyklop * Polyphem schleuderte aus Eifersucht einen Felsbrocken auf das Paar. Während sich Galatea durch einen Sprung ins Wasser zu retten vermochte, wurde Akis zermalmt. Daraufhin erwirkte die Nereide bei den Göttern, dass aus dem Blut des Geliebten eine Quelle und Akis selbst zu einem Flussgeist wurde. Das Thema stellt ein beliebtes Motiv der Bildenden Kunst dar. Gemälde davon gibt es u. a. von Lafosse, Lorrain und Poussin.


<< Akinakes Akklamationsgestus >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Richard Long >

438 Serie Pl... >



Aktuelle Objekte:

unbekannter ... >

Brosche >