Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Eierstab , als * Fries gemalte oder plastisch als Zierleiste ausgeführte Ornamentform, bestehend aus regelmäßigen aneinandergereihten querovalen Gebilden. Manchmal besteht der Eierstab auch aus Ornamenten in der Form aufgestellter halber Eier oder abwechselnd eiförmigen und dazwischen lanzettartigen Ausbildungen. Vgl. * Kyma.

W. RAVE, E., in: Reallex. zur dt. Kunstgesch., Bd. IV, Stuttgart 1937 ff.


<< Eierschalenporzellan Eight, The >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Ohne Titel, ... >

Litho WW Sto... >



Aktuelle Objekte:

VON WANGENHE... >

Litho Philip... >