Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Akrolith , von griechisch akros, "höchster", "Spitze", und lithos, "Stein".

Vom 7.-3. Jh. v. Chr. in Griechenland entstandene Statuen, bei denen die unbekleidet gestalteten Körperteile (Gesicht oder der gesamte Kopf sowie Hände und Füße) aus * Marmor, der übrige Körper aber aus Holz gefertigt wurden. Die wiedergegebenen Kleidungsstücke waren entweder bemalt oder mit Goldblech überzogen. Fragmente eines Akrolith aus Marmor, Kaiser Konstantin I. darstellend, gelangten in den Konservatorenpalast in Rom. Kombinierte Plastiken aus Elfenbein und Goldblech auf einem Holzkern werden * chryselephantine Figuren genannt.

H. BLÜMNER, Technologie u. Terminologie der Gewerbe u. Künste bei den Griechen u. Römern, III, Leipzig 1884.


<< Akleybecher Akropolis >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Michael Berger >

"La Gaude" >



Aktuelle Objekte:

Taufstein (d... >

Kette - Lang... >