Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Elfenbeinmalerei , Bezeichnung für eine Aquarellmalerei, bei der dünne, zumeist oval geformte Elfenbeintäfelchen als Bildträger dienen.

Die Blütezeit der Elfenbeinmalerei reichte vom 17.-19. Jh. Der überwiegende Teil der im Allgemeinen en miniature ausgeführten Bilder sind Porträts. Beim Malen der unbekleideten Körperteile wurde die Farbe nur als dünne * Lasur aufgetragen, wobei das leicht durchschimmernde Elfenbein beitrug, den weichen Schimmer der Haut naturalistisch wiederzugeben. Bisweilen sind die als Bildträger dienenden dünnen Elfenbeintäfelchen auch an der Rückseite mit einem Farbauftrag versehen, der leicht durchschimmert. Auch durch unterlegte silberfarbene Folien wurden manchmal besondere Effekte erzielt.

L. BECKER-EMMERLING, Die Technik der Miniaturmalerei auf Elfenbein u. Pergament, Ravensburg 1927; C. MACSET, Die Technologie der Miniaturmalerei auf Elfenbein, in: Maltechnik-Restauro 2, 1977.


<< Elfenbeinkamee Elfenbein-Mammutzahn >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Brosche >

Bluth, Manfred >



Aktuelle Objekte:

Hugo Salus >

Bäume 26. Ma... >