Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Akt , von lateinisch actus, "Handlung", "Gebärdenspiel",

1) ursprünglich Bezeichnung für die Haltung, die Position eines unbekleideten Menschen (Modells) zu Studienzwecken. Im Mittelalter waren Aktdarstellungen nur bei religiösen Motiven bei Verhüllung der Geschlechtsteile gestattet.

2) Jedes gemalte oder plastische Werk, das einen nackten Menschen darstellt.

J. WEITZMANN-FIEDLER, Die Aktdarstellung in der Malerei vom Ausgang der Antike bis zum Ende des roman. Stils, in: Studien zur dt. Kunstgeschichte, 293, 1934; J. CASSOU, Der A. in der Malerei, Zürich 1952; K. CLARK, Das Nackte in der Malerei, Köln 1958; F. BAYL, Der nackte Mensch in der Kunst, Köln 1964; M. GREWENING, Der Akt in der dt. Renaissance. Die Einheit von Nacktheit und Leib in der bild. Kunst, Diss. Salzburg 1984.


<< Akroter Aktäon >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Florian Wagn... >

Martin Pálffy >



Aktuelle Objekte:

Paris de Nuit. >

Kirchler Mün... >