Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Farblithographie , von G. Engelmann (1788-1839) vervollkommnetes und 1837 unter dem Namen Chromolithographie patentiertes Verfahren, das bis zur Erfindung der photomechanischen Vervielfältigung zur Reproduktion von * Ölgemälden angewendet wurde (* Öldruck).

Auch Künstler bedienten sich der Methode zur Herstellung preiswerter * Originalgraphiken, u. a. Mitglieder der Gruppe * die Brücke. Um einen Anreiz für Sammler zu bieten, wurde häufig nur eine limitierte Anzahl vom Künstler signiert. Man spricht in diesem Zusammenhang von einer begrenzten * Auflage. Für die Farblithographie sind ebenso viele präparierte Lithographensteine (später Zinkplatten) erforderlich, wie Farben wiedergegeben werden sollen.

G. v. GROSCHWITZ, The original Lithography in colour in the nineteenth century, in: Marsyas, Bd. 6, New York 1954; W. WEBER, Saxa loquuntur. Steine reden. Gesch. der L., Heidelberg 1961; H. PLATT, Artist's Prints in Colour, London 1961; G. Z. ANTREASIAN, C. ADAMS, The Tamarind Book of Lithographic Art and Techniques, New York 1971.


<< Farblichtmusik Farborgel >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

GUERIDON in ... >

Peter Krawagna >



Aktuelle Objekte:

Litho WW 671... >

sig. Mela Ko... >