Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Flügelglas , Bezeichnung für Kelchgläser, die zwischen 1500 und 1800 üblich waren und deren * Schaft kleine flügel-, voluten- oder kammartigen Fortsätze aufweist.

Die Flügelgläser werden auch "gekniffene Gläser" genannt, abgeleitet von der Art der Herstellung. Der Glasbläser "kneift" den Schaft mit einer Zange und formt aus dem noch heißen Material diese kleinen Fortsätze. Es gibt Exemplare, bei denen die Flügel mit Einlagen aus * Fadenglas verziert sind. Die ältesten Flügelgläser stammen aus venezianischen Glashütten; später wurden sie auch in den Niederlanden und in Deutschland hergestellt.

A.-E. LIEDERWALD, Niederländ. Glasformen des 17. Jh., Diss. Freiburg i. Br. 1964; R. DOLZ, Gläser, in: Antiquitäten, 2. Aufl., München 1973.


<< Flügelaltar Flügellanze >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Gunna Schmidt >

Litho Elfenr... >



Aktuelle Objekte:

Westeuropa, ... >

Avantgardist... >