Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Fortuna , lateinisch, "Glück", römische Glücks- und Schicksalsgöttin.

Sie entspricht der griechischen Göttin * Tyche. Zum Zeichen der Unbeständigkeit des Glücks wird Fortuna oft auf einer Kugel oder auf einem Rad balancierend dargestellt. Die Attribute der Göttin sind das * Füllhorn, ein geblähtes Segel (Hinweis auf die Unbeständigkeit des Windes), das Glücksrad und ein Steuerruder, mit dem sie die Geschicke der Menschen lenkt. Seit dem Frühmittelalter werden mit der Göttin meist die positiven Aspekte, nämlich Glück und Erfolg, in Verbindung gebracht, weniger die Unbeständigkeit und die Willkür.

G. HERZOG-HAUSER, Tyche und Fortuna, in: Wiener Studien 63, 1948, S. 156 ff.; T. KUROSE, Miniatures of Goddess F., in: Medieval Manuscripts, Tokio 1977.


<< Fortlaufendes Ornament Forziere >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Litho sig. M... >

Bruno Gironcoli >



Aktuelle Objekte:

Gunda Maria ... >

Gebirgshof >