Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Freiturnier , im Feldharnisch bestrittenes * Turnier in Form eines meist aus zwei Waffengängen (Lanze und Schwert) bestehenden Gruppenkampfes.

Es handelte sich um taktische Übungen, bei denen verschiedene Kampfstrategien ausprobiert wurden (ähnlich dem Manöver unserer Zeit). Bei der Vesperie oder Vespereide am Abend vor dem Freiturnier fanden Schaukämpfe in Form von Zweikämpfen mit verstärktem Feldharnisch statt. Um das Entwaffnen des Schwertkämpfers zu vereiteln, gab es so genannte "sperrbare Handschuhe", bei denen die letzte Fingerplatte verlängert und mit einem Nasenbolzen über dem Handgelenk fixiert war. In den "Turnierlibellen" wurde diese Art von Turnierhandschuh als ungerechter Vorteil bezeichnet und verboten, trotzdem aber von den * Plattnern bis um 1570 zu Turniergarnituren mitgeliefert.

O. GAMBER, Chr. BEAUFORT-SPONTIN, Curiositäten u. Inventionen aus Kunst- u. Rüstkammer, Kunsthistor. Mus. Wien, Wien 1978.


<< Freistellung Fresko >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Avantgardist... >

WACKER, Rudo... >



Aktuelle Objekte:

sig. Raphael... >

Georg Baselitz >