Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Funeralwaffen

1) Grabbeigaben in Form von Waffen.

2) Wappenhelme und * Totenschilde (Wappenschilde) als Symbole der Machtstellung des Verstorbenen (Herrschers). Bei Monarchen wurden sie häufig von Gesandten der Länder, über die der Verstorbene geherrscht hatte, zu den Begräbnisfeierlichkeiten gebracht und verblieben in der Domkirche. Zu den bekanntesten Funeralwaffen zählt der mit einer geschlossenen Krone überhöhte Totenhelm (Kronhelm) Kaiser Karls V. (1500-1558), in der Höhe von 69,5 cm. Er wurde im Auftrag seines Bruders, König Ferdinands I., zu Ehren des Verstorbenen von dem Plattner Anton Pfeffenhauser 1559 angefertigt und verblieb nach der Trauerfeier im Dom von Augsburg.

H. APPUN, Paramente und F. aus dem Dom von Augsburg, in: Schatzkammern in Dtl., Österr. u. der Schweiz, Düsseldorf 1984; Der Glanz des Hauses Habsburg, Kat. Tobu Museum of Art, Tokio 1992.


<< Funeralplastik Funk Art >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Gebirgshof >

Florian Wagn... >



Aktuelle Objekte:

Männliche... >

CLEMENTSCHIT... >