Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Golgatha (hebräisch Golgotha, lateinisch calvariae), von aramäisch golgoltha, "Schädel", der als Richtstätte dienende schädelförmig gewölbte Hügel außerhalb der alten Stadtmauern Jerusalems (* Matthäus 27, 33).

Auch Jesus wurde dort gekreuzigt (* Kreuzigung Christi). Bei dem nach dem Tod Christi aufgetretenen Erdbeben sollen beim Kreuzstamm Christi die Gebeine * Adams zum Vorschein gekommen sein (* Totenschädel Adams). In der christlichen Kunst wird die Szene mit Christus am Kreuz, flankiert von den beiden gekreuzigten * Schächern (* Dismas und * Gestas), meist als Golgatha-Darstellung bezeichnet. Manchmal ist die Darstellung noch durch die so genannte * Assistenzfiguren (* Maria, der Jünger * Johannes und * Maria Magdalena) erweitert. Bei vollplastischer Ausführung bestehen die Figuren bisweilen aus Elfenbein.


<< Goldton Goller >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Markus Krott... >

Lot 12 AK si... >



Aktuelle Objekte:

Anhänger mit... >

Krzysztof Pi... >