Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Groupe de Recherche d'ArtVisuel (GRAV) , 1959 in Paris gegründete Künstlergruppe, die sich besonders gegen das * Informel wandte. Die Groupe de Recherche d'ArtVisuel setzte sich u. a. mit speziellen Effekten von Farbe, Licht sowie Bewegung (Lichtkinetik) auseinander, d. h. mit der optisch-psychischen Natur des Seherlebnisses. Die Ziele der Gruppe wurden in einem 1961 erschienenen Manifest formuliert. U. a. wollte die Gruppe die Kunst einem breiten Publikum zugänglich machen. Die Künstlergruppe sprach sich gegen den von den Galerien inszenierten Starkult aus und trat für die Anonymität der Kunst ein.

Am 19. April 1966 veranstaltete die Groupe de Recherche d'ArtVisuel in Paris eine "Journée dans la rue" (Tag auf der Straße), bei der Mitglieder der Gruppe die Passanten animierten, durch große Kaleidoskope zu blicken, zerlegbare Skulpturen aufzubauen und dgl., wobei die Aktivitäten aus einem Lieferwagen vom Französischen Fernsehen gefilmt wurden. Der von der Gruppe im Rahmen eines Forschungsprogramms populärwissenschaftlich behandelte Bereich der optischen Kinetik wurde anlässlich dieser Veranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt (vgl. * Op Art). Die dem * Konstruktivismus verbundenen Arbeiten der Groupe de Recherche d'ArtVisuel waren vorbildhaft für die * Kinetische Kunst. Hauptvertreter der Groupe de Recherche d'ArtVisuel war Victor Vasarely; ferner zählten zu den die Gruppe prägenden Mitgliedern u. a. Yvaral, der Sohn Vasarelys, sowie François Morellet, Julio Le Parc, Garcia-Rossi, Francisco Sobrino und Jöel Stein.

GRAV: Kunst auf der Straße, in: Dumont's Chronik der Kunst im 20. Jh., Stile, Akteure u. Meisterwerke der Moderne, Köln 1990.


<< Grottenwerk Grubenemail >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Joe Neave >

Litho sig. R... >



Aktuelle Objekte:

Blumen, 1845 >

Bruno Gironcoli >