Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Hippokamp , von griechisch hippokampos, lateinisch hippocampus, "Seepferdchen",

Bezeichnung für ein Mischwesen, das wie ein aufbäumendes Pferd geformt ist, bei dem der Körper hinter den Vorderbeinen in einen Fischleib übergeht. Hippokampen sind meist gemeinsam mit * Nereiden und * Tritonen dargestellt, denen sie oft als Reittiere dienen; häufig ziehen sie auch den muschelförmigen Wagen des Gottes * Poseidon. Vgl. * Kentaurotriton.

A. RUMPF, Die Meerwesen auf den antiken Sarkophagreliefs, Berlin 1939.


<< Hippogryph Hippolyte >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

"Black and W... >

Verena Roucka >



Aktuelle Objekte:

Litho WW 476... >

Fritzy Massary >