Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Hirschhorn , Bezeichnung für Hirschgeweih, das, in Segmente geschnitten, als Material für kleinere mit Wild- und Jagdmotiven verzierte Schnitzarbeiten dient, mit denen etwa Kassetten etc. verkleidet werden. Vor allem die Geweihbasis, der so genannte "Rosenstock", wurde früher im ländlichen Raum für Schnitzereien verwendet. Besonders schöne Exemplare sind am Bruststück alter Hosenträger von hirsch- oder gamsledernen "Lederhosen" zu finden. Das Geweih wird bei den männlichen Tieren jedes Jahr ab März aufgebaut und im folgenden Jahr im Februar/März wieder abgeworfen. Hirschhorn besteht aus Knochenmasse und kann zum Unterschied vom * Horn der Rinder und Schafe nicht durch Hitze und Pressen verformt werden. (Gleiches gilt für das aus Zahnbein stammende Elfenbein.)


<< Hirschgrandeln Hirschkuh >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Ingo Nussbaumer >

Recruiting S... >



Aktuelle Objekte:

Markus Krott... >

Valentin Oman >