Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Japonismus , Japanismus, Bezeichnung für die von 1855-1910 herrschende Tendenz, europäische Werke der Bildenden Kunst und des Kunstgewerbes nach japanischen Vorbildern zu gestalten.

Seit Japan seine selbstgewählte Isolation beendet hatte und zuerst mit Portugal (1550/60) sowie den Niederlanden (1640) und später auch mit England Handel trieb, gelangten viele japanische Waren nach Europa. Durch ihr ungewohntes exotisches Aussehen erfreuten sie sich großer Beliebtheit. Gesteigert wurde das Interesse an fernöstlichen Waren durch die erste * Weltausstellung in London (1851) und die nachfolgenden Weltausstellungen in Paris (1855), London (1862), Paris (1867) und Wien (1873). Gezeigt wurden neben * Keramiken, * Farbholzschnitten, * Tuschezeichnungen u. a. graphischen Blättern vor allem japanische Lackarbeiten, * Fächer und Elfenbeinschnitzereien, insbesondere * Netsuke sowie textile Erzeugnisse, z. B. * Kimonos.

In der Folge wurde es in Europa Mode, japanisches Porzellan und japanische Lackarbeiten zu imitieren, Frauen in Kimonos darzustellen und japanische Motive, wie Seerosen, * Pagoden etc., wiederzugeben. Der eigentliche Japonismus, mit seiner großzügigen Verwendung japanischer Motive und Techniken, setzte mit dem Jugendstil ein; zu der Zeit wurde auch der Terminus Japonismus geprägt. Vgl. * Chinoiserie.

L. REIDEMEISTER, Der Japonismus in der Malerei und Graphik des 19. Jh., Kat., Berlin 1965; Japonism, Japanese influence on French Art 1854-1910, Ausst. Kat. Cleveland Mus. of Art 1975; Chinoiserie und Japanmode in der europäischen Keramik, Kat., Düsseldorf 1977; F. WHITFORD, Japanese Prints and Western Painters, New York 1977; W. BUCHANAN, Japanese influences on the Glasgow boys and Ch. R. Mackintosh, in: Japonism in art, Tokio 1980; S. WICHMANN, J.: Ostasien, Europa - Begegnung in der Kunst des 19. u. 20. Jh., Herrsching 1980; K. BERGER, J., München 1980; P. HINZ, Der J. in Graphik, Zeichnung und Malerei in den deutschsprach. Ländern um 1900, München 1982 (Diss. 1983); Verborgene Impressionen. J. in Wien 1870-1930, Kat., Wien 1990.


<< Japanware Jardinière >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Entwurf für ... >

Weiblicher A... >



Aktuelle Objekte:

Cornelius Qu... >

Après l' Hiver. >