Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Anglo-normannischer Stil . Nach der Okkupation Englands durch die Normannen (1066) entstandener Stil, durch den vor allem die Architektur beeinflusst wurde. Typisch ist bei den * Kathedralen die Ausbildung des * Chors, der * Vierung sowie der * Emporen und der mit * Arkaden versehene Laufgang vor der Fensterzone. Beispielgebend sind die Kathedralen von Ely, Chichester, Durham, Petersborough und Winchester. Wilhelm der Eroberer, Herzog der Normandie, siegte am 18. Oktober 1066 bei Hastings, ließ sich vom Rat der angelsächsischen Könige als König bestätigen und baute zu seinem Schutz den White Tower, den "Weißen Turm" (ältester Teil des Londoner Tower). Am 25. Dezember 1066 wurde Wilhelm zum König gekrönt und eroberte bis 1072 auch den Norden Englands. Mit Hilfe des normannischen Adels schuf er einen von London aus gelenkten anglo-normannischen Feudalstaat.

G. F. WEBB, Architecture in Britain. The Middle Ages, Harmondsworth 1956; H. FILLITZ u. a., Das MA I, in: Propyläen Kunstgesch., Bd. 5, 1969.


<< Angler Anguss >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Histoire des... >

Kirchler Mün... >



Aktuelle Objekte:

Romance Pear... >

Sven Boltens... >