Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Juno (lateinisch Iuno), altitalische Gottheit, zunächst eine Art persönlicher Schutzgeist, der nur von Frauen angerufen wurde, vergleichbar dem männlichen Schutzgeist, dem * Genius.

Später wurde Juno von allen Römern speziell als Ehe- und Geburtsgöttin verehrt. Matronalia, das jeden 1. März gefeierte Fest der Juno, war besonders den Frauen heilig. Auf der Südkuppe des kapitolinischen Hügels befand sich seit dem 6. Jh. v. Chr. die Hauptkultstätte Roms, geweiht der so genannten kapitolinischen Trias, bestehend aus Juno, * Jupiter und * Minerva.

Juno war die Schwestergemahlin des Götterkönigs Jupiter. Als Himmelskönigin ist Juno in vielen Mythen vertreten. In der Bildenden Kunst wird sie als junge Frau dargestellt, oft zusammen mit einer Gans, die als Symbol für Fruchtbarkeit, Liebe und eheliche Treue galt. Juno entspricht der griechischen Göttin * Hera, deren Attribut der Pfau war.


<< Junk Art Jupiter >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Meisterstück... >

Anhänger - D... >



Aktuelle Objekte:

Präge Litho ... >

Große, Maler... >