Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Jupiter (lateinisch Iupiter), Herr der Blitze und mächtigster der römischen Götter (Jupiter Optimus Maximus), er entspricht dem griechischen Gott * Zeus.

Als Schützer des Rechts wurde er als Schwurzeuge angerufen. Das Jupiter-Heiligtum befand sich gemeinsam mit dem seiner Gemahlin * Juno und der Göttin * Minerva auf der Südkuppe des Kapitols (kleinster der sieben Hügel Roms). Die so genannte "Kapitolinische Trias" bildete eine stadt- und staatsschützende Dreiheit, vor deren prächtigem Tempel die Triumphzüge siegreicher Kaiser und Feldherren endeten und Volksversammlungen stattfanden. In der Bildenden Kunst wird Jupiter meist als bärtiger Mann mittleren Alters mit * Zepter und einem Bündel Blitze (Donnerkeile) sowie einem Adler an seiner Seite dargestellt.

H. KRAUSS, E. UTHEMANN, Was Bilder erzählen. Die klassische Geschichte aus Antike und Christentum in der abendländischen Malerei, München 1988.


<< Juno Jupitersäulen >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Droese, Felix >

Romance Pear... >



Aktuelle Objekte:

Clemens Leye... >

Online-Schmu... >