Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Kalligraphisches Bild , Kalligramm, aus verschlungenen Schriftzeichen oder einzelnen Wörtern bestehendes Bild.

Dargestellt findet man meist Blumen, Tiere oder Menschen (Schnörkelfigur). Die Buchstaben sind als so genanntes "Zugwerk" ausgeführt, d. h. in Form einer formbildenden kalligraphischen, verschlungenen Schnörkelzeichnung. Kalligraphische Bilder stammen häufig von orientalischen, besonders von osmanischen * Kalligraphen, man findet sie aber auch in der abendländischen Kultur. Von den Kalligraphischen Bildern sind die Schreib-, Text- oder * Schriftbilder zu unterscheiden, die nicht aus einzelnen verschnörkelt ausgeführten Buchstaben oder Wörtern, sondern aus ganzen Texten bestehen. Während Kalligraphische Bilder schon im 17. Jh. üblich waren, stammen die Schriftbilder großteils aus dem 19. Jh.

E. v. PHILIPPOVICH, Kuriositäten - Antiquitäten, Braunschweig 1966.


<< Kalligraphie Kalliope >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

"ohne Titel" >

Litho WW 392... >



Aktuelle Objekte:

Karin Pliem >

Lot 12 Litho... >