Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Kapellenkranz , Bezeichnung für mehrere an der Außenseite des Chorumganges angeordnete * Kapellen (mit halbkreisförmiger oder * polygonaler Grundfläche), die gegen den Chorumgang hin offen sind.

Der Kapellenkranz war vor allem eine in Frankreich früh übliche Architekturform; ein Beispiel ist der Kapellenkranz von St. Martin in Tours (Baubeginn 1003). In Deutschland setzte sich der Kapellenkranz erst in der Gotik durch. Zu den wenigen mit Kapellenkranz ausgestatteten romanischen Kirchen in Deutschland zählt St. Godehard in Hildesheim. Durch den Kapellenkranz konnten mehr Menschen (Pilger) um das * Sanktuarium geschart werden.


<< Kapelle Kapitälchen >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Dripping Fis... >

Justyna Smolen >



Aktuelle Objekte:

Das Match de... >

"Rouge Satur... >