Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Kasel , die, von lateinisch casula, "Häuschen", seit dem 13. Jh. nachweisbares Obergewand katholischer Geistlicher bei der Messfeier. Die Kasel war ursprünglich glockenförmig beschaffen, mit einem Ausschnitt für den Kopf und seitlichen Schlitzen für die Arme. Seit dem Barock ist die Kasel an den Seiten ganz offen und besteht nur mehr aus zwei bis zu den Knien reichenden Stoffbahnen, die an den Enden abgerundet sind (Bassgeigenkasel). Heute ist die Kasel manchmal auch umhangförmig gestaltet.


<< Kaseinfarben Kashira >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Männlicher A... >

Brillant Rin... >



Aktuelle Objekte:

Angelika Kau... >

Herbert Boec... >