Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Kastenrahmen , tiefer Rahmen mit geschlossener Rückseite. Im Gegensatz zum herkömmlichen Rahmen, der im Allgemeinen eine Schmuckfunktion hat, sind die tiefen Rahmenteile des Kastenrahmens weniger als Dekor, sondern als Stauraum gedacht. Bei Holzrahmen stehen die Seitenteile für gewöhnlich nicht senkrecht zur Bodenfläche, sondern sie sind konisch oder leicht geschweift ausgeführt. Alte Weihnachtskrippen findet man häufig in Kastenrahmen eingesetzt, ebenso Uhrwerke, * Keroplastiken (Wachsbossierungen), kulissenartig aufgebaute Schaubilder (* Dioramen), * Klosterarbeiten und * Mikroschnitzereien.


<< Kastenkrippe Kastenschloss >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Peter Krawagna >

unbekannter ... >



Aktuelle Objekte:

Tommy Støckel >

Zuchtperlen ... >