Stücksuche:
Bitte mind. 2 Zeichen eingeben. Weitere Suchmöglichkeiten »

Das grosse Kunstlexikon von P.W. Hartmann

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
Nutzen Sie die Funktion der VOLLTEXTSUCHE, indem Sie Worte oder Wortteile in das Suchfeld eingeben. Das Kunstlexikon beschreibt ca. 10.000 Begriffe, hat 5,5 Mio Zeichen ( Druckausgabe: 1663 Seiten). Die Begriffe verweisen insgesamt auf ca. 35.000 Quellen.  
 Volltextsuche: nur in der Begriffsliste suchen

Kemenate , Kemnate, von mittellateinisch caminata camera, "Zimmer mit Kamin",

Im Mittelalter Bezeichnung für ein heizbares Gemach; ursprünglich war nur der Wohnraum des Burgherrn und seiner Familie mit einem Kamin versehen. Später wurde die Bezeichnung Kemenate speziell für die Frauengemächer verwendet. Andere alte Bezeichnung für heizbare Räume sind * Dornse bzw. * Dürnitz.

W. KIESS, Die Burgen in ihrer Funktion als Wohnbauten, Diss. Stuttgart 1961.


<< Keltische Kunst Kenotaph >>


Vertiefen Sie Ihr Wissen über Kunst!
Testen Sie unseren Gratisservice Kunstbegriff des Tages. Auf Wunsch erhalten Sie täglich oder wöchentlich per E-Mail einen Begriff aus dem Kunstlexikon geschickt.
Mehr Informationen »

Das Kunstlexikon für das iPhone!
Sie können das Kunstlexikon auch in einer für das iPhone optimierten Version ansehen. Klicken Sie einfach auf den nachfolgenden Link.
Jetzt öffnen »

Schmuckwissen>>


Aktuelle Objekte:

Pektorale (B... >

Renate Wegen... >



Aktuelle Objekte:

Litho sig. A... >

Karlskirc... >